Im Rahmen der Agentur für Kulturmanagment in Neuhaus am Inn (Landkreis Passau) entstand im März 2012 eine Plattform mit der Idee, Kultur mit Natur zu verbinden. Flusswanderungen mit Themenschwerpunkten  über das Element Wasser, Naturbegehungen mit lyrischen Betrachtungen und ein Literaturtreff bildeten den Anfang.

Noch im selben Jahr entwickelte sich daraus ein langfristiges Projekt durch die Gründung des SEECAFES am Badesee Neuhaus in Zusammenarbeit des Inhabers Hans Hüttel, der für die gastronomische Seite verantwortlich zeichnet und Gabriele Ploss, zuständig für Geschäftsleitung und Kulturelles. Nicht nur der Betrieb eines Terrassencafes, sondern auch Wertschätzung und Erhalt dieses malerischen Fleckens motivierten dazu, denn nicht selten empfinden Besucher und Gäste den Zauber des friedvollen Naturplatzes rund um den See. 

Sie finden den Badesee im Ortsteil Weihmörting von Neuhaus, 300 m Luftlinie vom Grenzfluss Inn entfernt, welcher vor Ort durch die "Alte Innbrücke" die bayerische Gemeinde mit der österreichischen Barockstadt Schärding verbindet.